Über den Erfolg des Beten

Über den Erfolg des Beten

 
Einer machte sich auf den Weg zu einem Weisen in der Wüste und bat ihn: „Du bist doch ein Meister in Gebet und Meditation. Lehre mich so zu beten, dass mein Gebet Erfolg hat.“
 
Der Weise sprach zu ihm: „Siehst du den schmutzigen Drahtkorb dort liegen?“ „Ja“, sagte der Mann. „Dann nimm ihn und hol damit Wasser!“
 
Der Mann nahm den Drahtkorb, ging einige hundert Meter zum Brunnen, schöpfte mit dem Drahtkorb Wasser und machte sich auf den Rückweg zum Weisen. Doch bis er bei ihm angekommen war, war alles Wasser längst heraus gelaufen.
 
Der Weiser sprach zu ihm: „Geh und hol Wasser!“
 
Und er machte sich zum zweiten mal auf den Weg, doch der Erfolg war derselbe. Zum dritten mal kam der Mann mit leerem Korb zurück. Da wurde er ungeduldig und sagte zu dem Weisen: „Was soll das? Du siehst doch selbst, mit dem Drahtkorb kann man kein Wasser holen. Es läuft alles wieder heraus!“
 
Da sprach der Weise: „Genauso ist es mit dem Gebet. Du hast zwar kein Wasser zu mir gebraucht, aber der Drahtkorb, der am Anfang schmutzig war, ist jetzt sauber. Wenn du beim Beten auch die Erfahrung machst, dass es keinen sichtbaren Erfolg hat, so hat dich doch das Beten gereinigt.“
 

Das Beten verändert nicht die Situation, aber den Betenden.

(Fundort unbekannt)

Studien am 17. und 18. Oktober 2017

Unser Programm am 17. und 18. Oktober 2017

Dienstag, den 17. Oktober 2017

Studie über die Sammlung spiritistischer Gebete:

Gebete zur einer bevorstehenden Gefahr, als Dankbarkeit nach dem Entkommen aus einer Gefahr, zum Schlafengehen und bei dem nahen Tode.

Handauflegung

Mittwoch, den 18. Oktober 2017

Überblick über die Lehre Sokrates und Platons: Über die unterschiedlichen Unstofflichkeitsgrade der Seele und weitere Themen.

Handauflegung

Ihr seid willkommen  😍 🙏 💞

Gebet des Hl. Franz von Assisi

Gebet des Hl. Franz von Assisi

Herr,
Mache mich zum Werkzeug Deines Friedens:
Dass ich Liebe bringe, wo man sich hasst,
dass ich Versöhnung bringe, wo man sich kränkt,
dass ich Einigkeit bringe, wo Zwietracht ist,
dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel quält,
dass ich die Wahrheit bringe, wo Irrtum herrscht,
dass ich Hoffnung bringe, wo Verzweiflung droht,
dass ich die Freude bringe, wo Traurigkeit ist,
dass ich das Licht bringe, wo Finsternis waltet.
O Meister,
hilf mir, dass ich nicht danach verlange, getröstet zu werden, sondern zu trösten,
verstanden zu werden, sondern zu verstehen,
geliebt zu werden, sondern zu lieben.
Denn, wer gibt, der empfängt,
wer verzeiht, dem wird verziehen,
wer stirbt, der wird zum ewigen Leben geboren.
Amen.

Unser Programm am 5. und 6. September 2017

Heute, Dienstag, den 5. September 2017

Studie über die Sammlung spiritistischer Gebete:

Gebete zur Fernhaltung der böswilligen Geister, um die Beseitigung eines Fehlers zu bitten und um Kraft bei einer Versöhnung, und Dankgebet für einen Sieg über eine Versuchung.

Handauflegung

Morgen, Mittwoch, den 6. September 2017

Studie über Nächstenliebe und Menschenliebe

Das Buch der Geister, ab Frage 886.

Handauflegung

Ihr seid willkommen  😍 🙏 💞